WeTTTer.de, heutiges Datum:   Mittwoch, 13. Dezember 2017

Warnung Südost

WARNLAGEBERICHT für Bayern
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Mittwoch, 13.12.2017, 20:30 Uhr

Gebietsweise Schnee und Regen, örtlich Glatteis. Windig, im Bergland
Sturmböen. Donnerstag in Franken Gewitter.

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Donnerstag, 14.12.2017 20:30 Uhr

Von Nordwesten her greift ein Tiefausläufer auf Bayern über. Dahinter
fließt etwas mildere Meeresluft ein.

In der Nacht zum Donnerstag fallen in der Osthälfte zunächst bis in
tiefe Lagen 1 bis 3 cm, oberhalb 600 m 3 bis 5 cm, oberhalb 800 m 5
bis 10 cm SCHNEE, in Staulagen vor allem des Bayerischen Waldes bis
zu 20 cm. Im Allgäu fallen oberhalb etwa 1000 m um 5 cm, in hohen
Staulagen bis 15 cm. Im Südosten besteht die Gefahr von GLATTEIS
durch gefrierenden Regen. Ab der zweiten Nachthälfte ist verbreitet
mit STURMBÖEN zwischen 60 und 80 km/h, im Bergland SCHWEREN STURMBÖEN
bis 100 km/h, auf exponierten Alpengipfeln auch vereinzelt ORKANBÖEN
bis 120 km/h zu rechnen. Im Südosten tritt FROST bis -4 Grad auf.

Am Donnerstag Wind in ähnlicher Stärke wie in der Nacht. Im Norden
oberhalb 400 m 1 bis 5 cm SCHNEE, an den östlichen Mittelgebirgen
oberhalb 800 m 5 bis 10 cm, in den Alpen bis 10, in Staulagen bis 15
cm SCHNEE. Im Allgäu MÄSSIGER SCHNEEFALL um 15-25, in dortigen
Staulagen bis 35 cm. Im nördlichen Franken treten mit geringer
Wahrscheinlichkeit einzelne GEWITTER auf.


Nächste Aktualisierung:
Spätestens Donnerstag, 14.12.2017, 04:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst - Regionale Wetterberatung München, Henry

 

Quelle: © Deutscher Wetterdienst, Offenbach