WeTTTer.de, heutiges Datum:   Donnerstag, 15. November 2018

Warnungen Nordwest

WARNLAGEBERICHT für Schleswig-Holstein und Hamburg
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Mittwoch, 17.01.2018, 06:30 Uhr

Besonders nahe der Nordsee Windböen, vereinzelt stürmische Böen und
Gewitter, in den Frühstunden und kommende Nacht Glättegefahr

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Donnerstag, 18.01.2018, 06:30 Uhr:

Norddeutschland liegt am Rand eines Tiefs über dem Nordmeer. Dabei
fließt Meereskaltluft heran. Morgen nähert sich von Westen her ein
Orkantief.

WIND:
Besonders an der Nordsee treten zeitweise Windböen um 55 km/h (Bft 7)
aus Südwest bis West auf, in Schauernähe kann es dort auch STÜRMISCHE
BÖEN bis 70 km/h (Bft 8) geben.

GEWITTER:
Besonders in Nordseenähe gibt es einzelne Gewitter, die mit
stürmischen Böen einhergehen können.

FROST:
Heute früh und morgen Nacht ist verbreitet mit leichtem Frost in
Bodennähe um -1 Grad und stellenweise auch mit leichtem Luftfrost bis
-1 Grad zu rechnen.

SCHNEE/GLÄTTE:
In den Frühstunden tritt streckenweise Glätte durch einzelne
Schneeschauer, Schneematsch und gefrierende Nässe auf. Auch in der
kommenden Nacht muss mit entsprechender Glätte gerechnet werden.


Nächste Aktualisierung: spätestens Mittwoch, 17.01.2018, 10:30 Uhr

WARNLAGEBERICHT für Niedersachsen und Bremen
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Mittwoch, 17.01.2018, 06:30 Uhr

Zeitweise Windböen, bei Gewittern auch stürmische Böen, im Bergland
Schneeglätte, in den Frühstunden und kommende Nacht überall
Glättegefahr

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Donnerstag, 18.01.2018, 06:30 Uhr:

Norddeutschland liegt am Rand eines Tiefs über dem Nordmeer. Dabei
fließt Meereskaltluft heran. Am Donnerstag nähert sich von Westen her
ein Orkantief.

WIND:
An der Küste, am Tage auch im Binnenland treten Windböen um 55 km/h
(Bft 7) aus Südwest bis West auf, in Schauernähe kann es auch
STÜRMISCHE BÖEN bis 70 km/h (Bft 8) geben.

GEWITTER:
Es treten einzelne kurze Gewitter auf, die mit stürmischen Böen
einhergehen können.

FROST:
Heute früh und morgen Nacht gibt es verbreitet leichten Frost in
Bodennähe um -1 Grad und stellenweise auch leichten Luftfrost bis -1
Grad, im Bergland verbreitet um -3 Grad.

SCHNEE/GLÄTTE:
In den Frühstunden tritt streckenweise Glätte durch einzelne
Schneeschauer, Schneematsch und gefrierende Nässe auf. Über
Südniedersachsen zieht anfangs schauerartiger Schneefall von West
nach Ost. Im Bergland ist Neuschnee zwischen 5 und 10 cm
wahrscheinlich, dort tritt verbreitet Glätte auf. Auch in der
kommenden Nacht muss mit Glätte durch überfrierende Nässe,
Schneematsch oder Schnee gerechnet werden.
Nächste Aktualisierung: spätestens Mittwoch, 17.01.2018, 10:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RSZ Hamburg / Manno Peters

 

Quelle: © Deutscher Wetterdienst, Offenbach

Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Diese Wetterseite wird heute gesponsert von:

[>> 10-Tage-Vorhersage lesen <<]

[>> Satelliten Bilder anzeigen <<]