WeTTTer.de, heutiges Datum:   Dienstag, 16. Oktober 2018

Warnlagebericht für Deutschland


ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 16.10.2018, 11:00 Uhr

Im Norden und der Mitte vereinzelte Gewitter nicht ganz
ausgeschlossen.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Mittwoch, 17.10.2018, 11:00 Uhr:

Ein ausgedehntes Hoch mit Schwerpunkt über Osteuropa bleibt für
Deutschland wetterbestimmend. Dabei kühlt sich die warme Luftmasse
subtropischen Ursprungs nur langsam ab. Ein Tief in höheren
Luftschichten gestaltet vor allem in den mittleren Landesteilen das
Wetter leicht unbeständig.

NEBEL: In der Nacht zum Mittwoch gebietsweise Nebel mit Sichtweiten
unter 150 m.

GEWITTER: Im Tagesverlauf im Norden und in der Mitte einzelne
Schauer, dabei vereinzelt kurze Gewitter nicht ganz ausgeschlossen.

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 16.10.2018, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Bernd Zeuschner

 

Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Diese Wetterseite wird heute gesponsert von:


 

Grundlage für die Herausgabe von Warnungen ist das Gesetz über den Deutschen Wetterdienst (DWD-Gesetz) vom 10. September 1998, BGBl. I, S. 2871 ff. Im Paragraphen 4, (1), 3 ist "die Herausgabe von amtlichen Warnungen über Wettererscheinungen, die zu einer Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung führen können, insbesondere in Bezug auf drohende Hochwassergefahren" als Aufgabe des DWD festgelegt.
Quelle: Deutscher Wetterdienst, Offenbach