WeTTTer.de, heutiges Datum:   Samstag, 29. November 2014

Vorhersage für Deutschland für heute

Zunächst noch streckenweise Frost und Glätte, vor allem im Süden gebietsweise Nebel. An der Küste und teils im Bergland noch stark böiger Wind.

Heute Mittag ist es vom Nordwesten über die Mitte bis in den Südosten Deutschlands und allgemein in vielen Flusstälern und Niederungen meist hochnebelartig bedeckt. Am Alpenrand, im Westen und Südwesten sowie im höheren Bergland wird es im Tagesverlauf teils sonnig. Die Temperatur steigt in der Nordosthälfte und bei zähem Nebel auf -1 bis +4 Grad, sonst auf 4 bis 8 Grad, bei längerem Sonnenschein auch etwas darüber. Der Wind weht schwach, nach Norden zu mäßig, an der See und in den Gipfellagen der Mittelgebirge frisch und stark böig aus östlichen Richtungen. In der Nacht zum Sonntag ist es teils hochnebelartig bedeckt, teils gering bewölkt oder klar. Gebietsweise bildet sich vor allem im Süden und in der Mitte Nebel oder vorhandener Nebel verdichtet sich. Die Luft kühlt sich auf +3 bis -5 Grad ab. In ungünstigen Lagen kann es auch noch etwas kälter werden. Der Wind weht überwiegend schwach, an der Küste und in den Gipfellagen der östlichen Mittelgebirge mäßig bis frisch aus Ost.

Letzte Aktualisierung: 29.11.2014, 10.10 Uhr


Quelle: © Deutscher Wetterdienst, Offenbach

Diese Wetterseite wird heute gesponsert von:


 

 

 

Wochenvorhersage
Wettergefahren Deutschland



ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Samstag, 29.11.2014, 07:00 Uhr

Abgesehen von den jahreszeitlich üblichen Wettererscheinungen keine
signifikanten Wettergefahren.

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Sonntag, 30.11.2014, 24:00 Uhr

Am Samstag bis in den Vormittag hinein gebietsweise Nebel, bevorzugt
im Südosten und im Süden. Außerdem besonders im Bergland Glättegefahr
durch Reif. Anfangs in einigen Hochlagen sowie an der See noch
einzelne stürmische Böen um Ost möglich, Tendenz im Tagesverlauf
nachlassend.

Am Sonntag zunächst vor allem im Südosten und im Süden gebietsweise
Nebel wahrscheinlich. Ansonsten bis in den Vormittag hinein besonders
im Bergland Glättegefahr durch Reif. In Berglagen sowie an der See
weiterhin Windböen und vereinzelt auch stürmische Böen um Ost
möglich.


Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Dienstag, 02.12.2014

Am Montag in Gipfellagen des Harzes und des Erzgebirges stürmische
Böen oder Sturmböen wahrscheinlich. Im äußersten Osten gebietsweise
Dauerfrost von Samstag bis Dienstag möglich.

Am Dienstag im äußersten Osten gebietsweise Dauerfrost von Samstag
bis Dienstag möglich.

Ausblick bis Donnerstag, 04.12.2014

Mittwoch und Donnerstag voraussichtlich keine signifikanten
Wettergefahren.

Nächste Aktualisierung: spätestens Samstag, 29.11.2014, 11:00 Uhr


Quelle: © Deutscher Wetterdienst, Offenbach

Aktuelles Deutschlandwetter

Deutschlandwetter aktuell Tag

Tages-Höchstwerte

Deutschlandwetter heute Höchstwerte